Workshop-Wochenende im Black Pigeon Dortmund

Im neuen Jahr starten wir mit einem Workshop Wochenende im Black Pigeon Dortmund 🙂

Wir freuen uns sehr, dass ein Mensch von queer_topia (http://queertopia.blogsport.de/) zu uns nach Dortmund kommt und folgende Workshops anbieten wird:

21.01.2017 (ca. 12-17Uhr): Kritische männlich*keiten
22.01.2017 (ca. 12-17 Uhr): Positive Politerfahrungen und Mut machen

Link zur Facebook-Veranstaltung: https://www.facebook.com/events/1162705420491239/

Wenn ihr an einem (oder natürlich auch gerne beiden) Workshops teilnehmen möchtet, schreibt uns eine kurze Nachricht oder Mail, damit wir ungefähr einschätzen können, wie viele Menschen kommen. Bitte beachtet, dass beide Veranstaltung offen für alll gender sind. Für Verpflegung gegen Spende sorgen wir 🙂

Infos zu den Workshops:

Kritische männlich*keiten

“Respekt für alle jungs*, die unsere Kämpfe supporten.” – Workshop zu kritischen Männlich*keiten

inhaltstext:
In diesem workshop wollen wir uns mit dem thema männlich*keiten beschäftigen. Was ist eigentlich männlich*keit? Wie kann ich kritisch mit (meinen) männlich*keiten umgehen? Wie und wann nutze/performe ich sie? Wo schränken mich (meine) männlich*keiten ein?
Der workshop findet in deutscher lautsprache (mit flüsterübersetzung auf englisch) und ist offen für alle geschlechter.
Mitzubringen: stift, zettel
dauer: 5 stunden

“Respect for all boys*, who support our fights.” – Workshop about critical masculinities*
abstract:


In this workshop we will deal with the topic masculinities*. What does masculinities* actually mean? How can I handle (my) masculinities*? How and when do I use/perform them? Where does (my) masculinities* limit myself?
The workshop will be in german language (with the option to do wispered translation in english) and is open to all gender.
Bring: pen, slip of paper
duration: 5 hours

Positive Politerfahrungen und Mut machen


“Und dann sind sie mal vor uns weggerannt…” – Workshop über
positive Erfahrungen und Ermutigungen beim Politik machen
inhaltstext:
“Na, wie war die demo?” so fängt das gespräch meistens an. was ist alles so
schiefgelaufen? wer ist gar nicht erst aufgetaucht? Wo wurde
rumgemackert? und am ende steht wieder einmal die frage im raum, ob das rumgelaufe, das frieren, die blauen flecke, das drucken von flyern, die ausarbeitung eines redebeitrags oder artikels, irgendwas gebracht haben. ob es nun um ein gespräch mit der beziehungsperson geht oder die letzte blockade – everything is political. Wir wollen uns in diesem Workshop zusammen mit euch mit den positiven aspekten des “politik machens” beschäftigen, um uns gegenseitig zu ermutigen und zu motivieren.
Der workshop findet in deutscher lautsprache (mit flüsterübersetzung auf englisch) und ist offen für alle geschlechter.
Mitzubringen: stift, zettel
dauer: 5 stunden

Positive experiences with doing politics and reassure


“And then they ran away from us…” – Workshop about
positive experiences and reassurance with doing politics
abstract:
“Hey, how was the demonstration?” So the conservations often start. What went wrong? Who hasn’t come? Who bloked? And in the end there stays the question if all the running, freezing, the bruises, the printing of flyers, the preparation of speeches changed anything. If it’s the talk with your person in love or the last blockade – everything is political. In this workshop we will deal togehter with you with the poritive aspects of doing politics, to reassure and motivate one another.
The workshop will be in german language (with the option to do wispered translation in english) and is open to all gender.
Bring: pen, slip of paper
duration: 5 hours

Leave a Reply

Your email address will not be published.